Familienstellen

Was hindert uns daran, unsere Beziehungen frei, liebevoll und friedvoll zu leben? Oft sind es unverarbeitete negative Erfahrungen aus der Vergangenheit, aus der Kindheit, oft sogar traumatische Erlebnisse, die unsere Familien, Eltern oder Großeltern durchleiden mussten. Das Familienstellen bietet uns die Möglichkeit, die Ursachen von Beziehungsstörungen zu erkennen, diese durch Rituale zu beseitigen und den Weg frei zu machen, damit Heilung von Beziehungen und Konflikten möglich wird.

Meine persönliche Erfahrungen im Familienstellen

Im oberen Bild, das ich 2011 gemalt habe, drücke ich meine Erfahrung des Familienstellens aus. Jahrelang hatte ich das Gefühl immer wieder gegen Mauern zu rennen. Ich suchte Hilfe im seelsorgerlichen Bereich, doch ich erlebte immer wieder, dass ich an einem bestimmten Punkt stecken blieb und nicht weiter kam. Eine Arbeitskollegin und Freundin verwies mich an das Familienstellen bei Victor Chu. Gemeinsam mit meiner Seelsorgerin formulierte ich meine Fragestellung. Die Ursachen meiner Schwierigkeiten waren klar, doch ich wollte eine Lösung, ja eine Auflösung dieser Schwierigkeiten in meinem Leben. Mein Lösungsbild in der Aufstellung war "Abgrenzung". Wo immer ich dieses Lösungsbild in schwierigen Situationen meines Lebens anwende, erlebe ich wie sich "Verstrickungen" lösen.

Wie geht eine Familienaufstellung vor sich

Ausgangspunkt einer Aufstellung ist eine Fragestellung oder ein Anliegen des Aufstellenden bezüglich seiner Herkunftsfamilie, der jetzigen Familie oder einer Konfliktsituation in der er steht. Diese wird mit Hilfe anderer Gruppenmitglieder (Stellvertreter) im Raum aufgestellt. Die Stellvertreter erspüren spontan die Beziehungen in der Familie oder der Situation.

Stück für Stück arbeite ich mich als Anleiterin gemeinsam mit den Stellvertretern zum "Urkonflikt" der gestellten Frage vor. Dieser zeigt sich nach einiger Zeit in der Aufstellung. Hier darf ich immer wieder erleben wie Jesus SEINE heilende Liebe in die alten Wunden fließen lässt, Heilung schenkt und alte Verstrickungen löst, welche bis ins Hier und Jetzt hineinreichen. Das Sichtbarwerden des "Urkonfliktes" ist für den Aufstellenden wie ein Aha-Erlebnis, er erkennt eine Verbindung zwischen dem, was damals war und seiner jetzigen Situation. Dies hat eine sehr befreiende Wirkung und macht ihn fähig, im Hier und Jetzt zu handeln.

Christliches Familienstellen

Bei den einzelnen Themen während meiner Ausbildung kamen mir immer wieder Bibelstellen dazu in den Sinn. Es war als wollte mir Jesus SEINE Perspektive des Familienstellens aufzeigen, ER zeigte mir SEINE Sichtweise, SEINEN Wunsch, durch das Familienstellen Heilung in diese Welt hineinfließen zu lassen. Ich sah die vielen gerade durch Krieg und Flucht zerstörten Familiensysteme, die Lasten die innerhalb der Familien von Generation zu Generation weitergegeben werden. In mir wuchs der Wunsch durch das Familienstellen Gottes heilende Liebe in die Welt hineinzutragen und Stück für Stück entwickle ich mein eigenes Konzept des Familienstellens mit biblischen Grundlagen und christlichen Werten.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an den Seminaren ist freiwillig und geschieht in Eigenverantwortung der Teilnehmer. Haftung besteht nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit, auch für Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen der Leitung. Bei Nichteignung von Teilnehmern behält sich die Kursleiterin vor, die Durchführung einer eigenen Aufstellung zu versagen. Wer in Therapie ist, soll die Teilnahme vorher mit seinem Therapeuten abstimmen. Die Teilnehmer verpflichten sich zur Einhaltung der Schweigepflicht bezüglich Informationen über andere Teilnehmer.